Interpad kurzer Testbericht

Die Webseite zum Interpad ist online. Was ist ein Interpad? Es ist ein Android 2.1 basiertes 10 Zoll Pad. Als einer der wenigen Bloger (na ja ich denke der einzige bis jetzt) habe ich das Pad selbst getestet. Ich kann sagen, dass ich sehr positiv überrascht war. Die mich kennen wissen, dass ich eigentlich nie begeistert bin wirklich (OK, ich war begeistert als ich ein Nexus One bekommen habe). Den Prototypen den ich in der Hand hatte lief sehr flüssig und hatte eine gute Auflösung. Es reagierte sehr gut. Die Hardware fühle sich sehr gut an in der Hand. Die Größe passte für mich. Sehr positiv finde ich den HDMI Ausgang, das macht es als Media-Player attraktiv. Bluetooth ist dabei, ich selbst nutze Bluetooth nur für die Verbindung mit meinen Kopfhörern, aber seit dem möchte ich es nicht missen in einem Gerät. Was in der Version noch fehlt sind GPS, 3G und eine Camara. Das lässt Spielraum nach oben. Dank USB (was heutzutage keine Selbstverständlichkeit ist, wenn man die IPad verkaufszahlen sich anschaut), kann man Camara oder Wahlweise 3G anschließen. Es ist ein sehr gutes Zeichen, dass ich momentan nicht mehr zu meckern habe, das bedeutet das Interpad ist wohl gut! Hier sind ein paar Daten zum Interpad:

Betriebssystem Android 2.1
Prozessor Nvidia Tegra 2 T20 Dual ARM Cortex-A9 (1Ghz)
Display 10″ kapazitiver Muli-Touch
Speicher 16GB eingebauter Speicher, erweiterbar auf 32GB (MicroSD)
Arbeitsspeicher 1GB DDR2
Verbindungen USB 2.0 x1 Host/Device WiFi 802.11 b/g Bluetooth 2.1
HDMI Anschluss
Stereo Lautsprecher
Kopfhörer Anschluss
integrierte Codecs MPEG2/ MPEG4/ H.264/ H.263/ VC-1 Codec bis zu einer Auflösung von 1080p
Anschlüsse HDMI x 1, USB x 1, Earphone x 1
Akku 3900 mAh/ 7.4 V Li-Polymer Batterie (8-12 Stunden)
Maße 253 mm x 164 mm x 12,5 mm (Super Slim Design)

12 Gedanken zu “Interpad kurzer Testbericht

  1. Pingback: Tweets that mention Interpad kurzer Testbericht « Mosworld -- Topsy.com
  2. Pingback: Interpad Android Tablet
    • Android ist doch quasi ein Linux. Auf die Hardware kannst Du sicher auch ein Linux drauf spielen. Wieso eigentlich ein Linux, was spricht für Dich gegen Android?

    • Hey Sascha, na dass Du als alter Netbooks-Hase irgendwo so was gesehen hast war ja klar🙂 . Soweit ich weiß ist das Interpad eine Weiterentwicklung vom Malata A1011. Wo genau die Unterschiede liege, weiß ich jetzt nicht. Euer Video gibt, aber gut das Interpad wieder, so wie ich es auch getestet habe.

  3. Pingback: Das Jahr der Tablets
    • Was ist das Original? Meinst Du das IPad? Leider kommt es für mich nicht in Frage aus zwei Gründe. Für meine Arbeit brauche ich eine Plattform, für die ich einfach entwickeln kann und gut in Forschung und Lehre einsetzen kann. Das ist mit Android gegeben. Zweite ist persönlich, ich mag kein ITunes. Es läuft vielleicht ganz gut auf Macs, aber es nervt mich auf Windows und na ja Linux…ist eine ganz eigene Geschichte.
      Daher ist ein Pad mit Android sehr interessant für mich. Dazu kommt noch der Preis und die Freiheit der Apps.

      • Ja, mit Original meine ich das iPad. Für produktive Arbeiten sind Tablet-PCs imho eh nicht geeignet. iTunes unter Win ist sicher nicht perfekt, aber für die Zwecke (Podcasts, eBooks, Musik & Videos verwalten) habe ich noch kein besser Rundum-Sorglos-Paket gesehen.
        Und nach wie vor: Es wird noch lange dauern, bis die Konkurrenz in Sache Tablet-PC soweit ist wie Apple, ganz speziell im Hinblick auf Software und GUI.

  4. Das IPad hat für mich einen großen Nachteil, kein Flash, dass macht den Hauptgrund warum ich ein Tablet haben will zu nichte und zwar das Internet surfen!

    Klar kann man Jailbreak schon rumfrickel, aber dies ist für mich ein No Go plus die Zensierung von Apple

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s