Starbucks ist angekommen in Deutschland

… und ich meine nicht nur, dass Starbucks eine deutsche Homepage hat: http://www.starbucks.de sondern die Leute die dort ein und aus gehen. Seit vier oder fünf Jahren kenne ich schon Starbucks in Deutschland. Ich glaube ich habe meinen ersten Café bei Starbucks in Köln getrunken an den Ringen. Seit dem hat sich das Publikum stark verändert. Gerade Tommy Jaud beschreibt in seinem ersten Buch Voll Idiot sehr schön die Atmosphäre beim Starbucks. Das witzige ist, dabei bezieht er sich genau auf den Starbaucks in Köln an den Ringen. Viele Mütter mit ihren Kinder oder Schwangere war sind die Gäste die er erwähnt. Seine Beobachtungen waren sehr ähnlich wie meinige, auch noch ein oder zwei Jahre später nach dem das Buch erschienen war.

Seit damals hat sich diese Café Kette stark ausgebereitet. Von damals ein Coffee House in der Innenstadt Kölns sind es sieben oder acht geworden bis heute. Der Wachstum begann vor allem nachdem Karstadt Quelle AG pleite war. Starbucks Deutschland hatte bis dahin zu KarstadtQuelle gehört. Ich weiß nicht was nun mit Starbucks ist, aber scheinbar hat es ein besseres Management das für Wachstum sorgt.

Nun war ich kürzlich wieder im Starbucks in Aachen. Dort waren neben den üblichen Touristen und Müttern noch einige andere Gäste. Erstmal kurz ein paar Worte zu den Touristen, ich finde es sehr makaber wenn Touristen ins Starbucks gehen, aus dem Grund weil sie es auch Zuhause haben. Sollte man gerade im Urlaub nicht mal was anderes probieren? Zumal die Preise in anderen heimischen Cafés wesentlich niedriger sind. Vor allem hat Aachen sehr viele schöne Cafés und Bistros. Ich verstehe es nicht.

Also ich muss sagen von kleinen Schülerrinnen bis zum Opa der mit Omi sonntags spazieren geht ist jeder nun bei diesem US amerikanischen Coffee House zu Gast. Das Geheimnis von Starbucks habe ich in einigen Gesprächen aufgefangen und möchte kurz ein zwei Zitate wieder geben. Mädchen gerade Abitur gemacht oder schon im ersten Semester erzählt: „Ich mag Läden, wo man am Anfang zahlt dann entspannt essen kann, so wie Mc Donalds. Man hat dann keine Sorge was auf einen zu kommt mit der Rechnung….“ Die Art des Service Bezog sich auch auf Starbucks. Natürlich ist es sonst sehr schwer sich den Preis für ein oder zwei Cafés zu merken. Sie sprach auch dann weiter: „Starbucks hat seine Sessel wohl beim Speermüll gefunden. Ich finde sie cool. Das sind doch die typischen die man beim Speermüll findet. Mir macht das nichts aus drauf zusitzen.“ Sie war hellauf begeister von der Bequemlichkeit der Sofas, aber ich nehme an ihr hat der Grips etwas gefehlt. Wo soll Starbucks denn auf der ganzen Welt Speermüll Sofas herbekommen? Vor allem welche die gleich aussehen in jedem Laden???
Sie machte noch eine schöne Bemerkung, welches wenig zutun hat mit Starbucks aber mit ihrem Verstand: „Ich habe keine Freunde, keiner schreibt mir zum Silvester, Alle wohl zu geizig zu schreiben!“ Nein, Mädel du redest einfach zu viel quatsch!!! So waren mir doch die Mütter mit den schreinden Kinder lieber im Starbucks.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s