Was Unterscheidet mich und meine Freunde von einem Sechstklässler und seinen Freunden?

Nicht sehr viel! Musst ich heute im Zug feststellen. Der Sechstklässler trägt die Klamotten, die wir uns nicht leisten können oder wollen, weil diese einfach überteuert sind. Der Sechstklässler hat an sich besseres elektronisches Equipment, d.h. bessere Handys, PS2 und unglaubliche Kopfhörer. Der Sechstklässler hört sich wohl gerne Paul Panzer an (Nein, Dünsten…das ist mindestens ein Unterscheid von 60°) und steht auf dieselbe Musik. Die Sechstklässler bemerkten auf, sie hätten Ihren Laptop doch mit nehmen können, als sie mich an meinem schreiben sahen.

Irgendwie hat mich diese Begebenheit gefreut, ich habe gesehen, dass sich wohl einiges im Leben nie (oder sehr spät) ändert. Sagt man nicht, der Erwachsene, der Kind geblieben ist, ist Glücklich?!

2 Gedanken zu “Was Unterscheidet mich und meine Freunde von einem Sechstklässler und seinen Freunden?

  1. Klingt für mich eher, als hättest du da Kinder getroffen, die schon viel zu sehr Erwachsene geworden sind! Ich bin nicht der Meinung, dass Kinder nicht all den technischen Schnickschnack, mit dem auch ich mich umgebe, bedienen sollten. Aber sie sollten das Materielle nicht als wichtig betrachten. Viel wichtiger ist die Fantasie.
    Wenn ich im Übrigen solche zu gut ausgerüsteten Kids sehe, dann tun sie mir eher Leid, denn wahrscheinlich habe ihre Eltern ein schlechtes Gewissen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s