Ein Tag Blogs und zurück…

Technorati Tags:

Gestern habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema Blogs und Tagging beschäftig (Hallo Welt). Nun ja ich muss sagen ich bin etwas enttäuscht. Das Taggen war für mich was großartiges bis jetzt; und auch die Folksonomie die irgendwie mit dem Taggen zusammen hängt fand ich als Idee und auch als errungenschaft die mit Web2.0 mit kamm super.

Ich muss feststellen, dass leider doch nicht so viele Webseiten „tagbar“ sind wie ich dachte. Eigentlich ist kaum eine Seite ( hier immer eine Webseite) „tagbar“. Überall sieht man auf den Blogs oder auch anderen Narchischten und Unterhaltungsseiten Tag-Clouds, diese sind aber von den Seitenbetreibern gemacht und nicht vom „Volk“ wie der Name Folksonomie eigentlich vermutten lässt. Es macht natürlich sinn, seine eigene Beiträge zu taggen oder die eigene Webseite. Hierdurch erhält man eine alternative Navigation nach Themen  und auch für den Besucher ist schnell klar worum es wohl bei dem Web-Angebot geht. Das Problem ist, dass dann ein Tag-Cloud nicht Objektiv ist wie ich mir das gedacht habe bis jetzt. Ich hatte in errinerung, dass ich bei Flickr ( www.flickr.com ) die Fotos taggen konnte auch als einfacher beuscher. Irgendwie klappte dieses auch nicht mehr. Die Qualität und darurch die Aussage Kraft der Tag-Clouds und den Taggs nimmt ab, wenn es nur von einem kleinem Athorenkreis stamm.

Es gibt, ich nenne Sie mal, die klassischen Folksonomie Tools : del.icio.us (http://del.icio.us ) und auch Mr. Wong (www.mister-wong.de ). Wahrscheinlich gibt es auch noch andere, aber diese sind mit dennen ich am meisten arbeite. Diese Tools bietten, was das Taggen angeht, eine bereite Funktionalität. Einem Benutzer ist es immer möglich eine Seite zu Taggen.  Nun hat man auf den beiden Seiten die Möglichkeit Webseiten nach Taggs zu suchen und nicht nach Inhalt. Das kann bei einigen Themen ein Vorteil sein und bietten eine alternative zu Google Search (www.google.com) Je mehr Leute eine seite Taggen und auch um so mehr Webseiten getaggt werden könnte sich diese Dienste als recht stabiel für Suchanfragen etabilieren auch nach exotischen Taggs. Auf den beiden Seiten kann man auch nach einer Seite suchen und schauen wie diese Seite getaggt wurde. Hier hat dann auch mal das Volk eine Tag-Cloud zu einer Seite erstellt. Bei genügend Taggs kann man schon informationen über eine Webseite gewinnen oder dem Dienst welche dieser anbietet. Die Qualität hängt wieder von der Masse der Benutzer ab ( „… the service automatically gets better the more people use it.“ T. O´Reilly „What is the Web 2.0?“ ). Ein großes Manko haben diese beiden Seiten: die Ergebnise sind jeweils auf del.icio.us und Mr.Wong nur zusehen und nicht auf der Original seite. Eigentlich müsste es ein Plug-In für Blogs geben, leider habe ich dieses nicht gefunden. Man kann wohl seine eigene Linksammlung (Bookmarks) auf seinem Blog in einem Plug-In darstelle. Ach ja, jetzt weiß man auch hoffetlich wieso sich die beiden „Social Bookmarking“ Seiten nennen.

Leider half mir das Alles nicht bei meinem Problem : meine Beiträge in meinem Blog einfach von anderen taggen zu lassen. Bei der weiteren Such bin ich dann auf MyBlobLog (www.MyBlogLog.com ) gestoßen. Hier kann man hauptsächlich Blogs, aber auch Webseiten Taggen. Der Dienst der Seite geht aber um einiges weiter was das „Social“ angeht. Man kann für seinen Blog eine Community eröffnen. Ich habe mich auch dirket mit meinen beien Blogs (https://mosworld.wordpress.com und http://apodiktisch.spaces.live.com/ ) dort eingetragen. Das heisst es gibt zu meinen Blogs dort jeweils eine Community, die jetzt noch natürlich leer sind. Aber andere Mitglieder von MyBlogLog können sich jetzt in meine Community anmelden und über mein Blog diskutieren. Das tollste ist: sie können auch die Blogs taggen!🙂 . Was ich gut finde ist, dass ich so die Möglichkeit habe verschiedene Blogs von einem Author zusehen. Es kann ja, sein dass ein Authorin für mehre interessante Blogs schreibt. Natürlich kann ich hier auch wieder nach Blogs mit bestimmten Taggs suchen. Da man hier auch etwas mehr an seinem Profil machen kann, können sich denke ich eher Gemeinschaften bilden die über ein Blog oder auch nur über ein Thema disskutieren und sich austauschen. MyBlogLog biettet auch noch ein paar andere Dinge ein die mich momentan nicht interessieren.

So ich war nun wirklich eine ewigkeit im Web unterwegs und hatte nichts gefunden was mit beim Taggen von meinen Beiträgen helfen würde. Ich habe auch ein Dutzend Blog anbietter mir angeschaut und auch deren Plug-ins … aber nix gefunden. Mein Fazit: ich muss wenn mir mein eigenes Plug-In programmieren.

Ein schönes Beispiel für eine Seite mit Tagging ist SWiK ( http://swik.net/ ), hier kann man jeden Beitrag Taggen als User. Auch wenn man nicht angemeldet ist. Das Tool oder was auch immer sie einsetzen gefällt mir gut. Da es um Open Source geht auf der Seite, könnte ich ja eventuell den Code von ihnen bekommen. Eine Anfrage schadet ja nicht….

Bevor ich es vergesse, Last.fm (www.last.fm ) ist Community Seite für Musik. Hier kann man auch Musik-Radio hören. Die Musik die man hört kann man nach Künstler suchen oder einfach auch nach einem Tag. Das Taggen von liedern während diese laufen ist auch sehr einfach möglich. Last.fm finde ich persönnlich für eins der gelungesten Web-Portale.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s